Poker ist heute das größte Kartenspiel von allen und kann nicht so seltsam sein. Das Spiel ist leicht zu erlernen, in vielen Varianten erhältlich und für alle Gesellschaftsschichten geeignet. Das Pokerspiel “wurde bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich erfunden”, aber es würde ungefähr 200 Jahre dauern, bis es populär wurde. In den USA und im Wilden Westen wuchs die heutige Form des Pokers, und die damaligen Cowboys und Reisenden brachten das Spiel vom Saloon zum Saloon. Wir können uns also bei müden und verspielten Männern bedanken, denn heute können wir eines der spaßigsten Casinospiele der Welt genießen!

Traditionell wird Poker an einem Tisch gespielt, aber in Verbindung mit dem Eintritt des Internets in die Welt wurde der Großteil des Pokerspiels auch direkt in unser Wohnzimmer verlegt. Als ADSL und Breitband immer häufiger wurden, sahen wir in Deutschen auch einen Pokerbaum, in dem praktisch jeder ab und zu oder routinemäßig Poker spielte. Dies beeinflusste nicht nur die Geschwindigkeit des Spiels, sondern auch die Strategien, die im Laufe der Jahre aufgebaut wurden. Da es keine Live-Spieler in ihrer Nähe gab, stieg die Anzahl der Spieler, die Quotenberechnungen verwendeten, für verschiedene Arten von Händen an. Dies wiederum bedeutete, dass die Wetten härter wurden und Online-Poker für seine großen Pots und schnellen Spiele bekannt wurde, bei denen blitzschnelle Entscheidungen alltäglich wurden.

Online-Poker wurde zum Ausgangspunkt, um auf ganz neue Weise Poker zu spielen. Nachdem Sie ein soziales Geldspiel waren, in dem Sie häufiger in die Reaktionen und Ausdrücke der Gegner investiert haben, als in das, was Sie selbst von Hand hatten, wurde es zu einem Kartenspiel, bei dem Sie die Wahrscheinlichkeit und Wahrscheinlichkeit berechnen. Dies wiederum ebnete den Weg für eine völlig neue Glücksspielindustrie, nämlich Poker-Bots. Es war ein Programm, das Ihre Karten und die Karten auf dem Tisch abliest und die Quoten für verschiedene Wetten berechnete. Es wurden auch selbstspielende Roboter entwickelt, die mehr als einen Tisch gleichzeitig bearbeiten konnten. Diese Kuren wurden dankenswerterweise schnell verboten, da sie als Betrug galten. Heute gibt es auf allen Spieleseiten Sicherheitstechnologien, die sie nicht mehr verwenden. Stattdessen verwenden viele verschiedene Tabellen und Diagramme, um zu bestimmen, wie sie auf der Hand spielen sollen.

Können Sie Live-Poker-Strategien verwenden, wenn Sie online spielen?

Online Poker und Poker Live ist genau das gleiche Spiel! Eine Farbbühne trifft ein volles Haus und in beiden Spielen gehen Sie auf Badebeats und verteilen sie auch für diesen Teil. Wetten und Bluffs gehen genauso vor. Dies bedeutet, dass viele der Kenntnisse, die Sie in einer Form gesammelt haben, auf die andere angewendet werden können.

Dann gibt es diejenigen, die nachdrücklich behaupten, dass es zwei völlig unterschiedliche Spiele gibt! Das Online-Poker ist eher ein Spiel, während Live-Poker ein Sport ist. Es gab sogar eine Zeit, in der Live-Pokerspieler und Online-Pokerspieler nicht einmal miteinander sprachen. Man hörte Geschichten von erfolgreichen Live-Pokerspielern, die Online-Poker getestet haben, und Online-Spieler, die im Online-Bereich grausam ausgebildet waren, an einem Pokertisch jedoch kaum mit den Karten zurecht kamen und nichts über das Pokerlabel konnten. Heute sind die Grenzen verwischt, und die meisten Spitzenspieler verbringen so viel Zeit online wie an den Live-Tischen.

Es gibt jedoch einige Unterschiede, von denen man wissen sollte, dass sie ihre Strategien anpassen, je nachdem, ob Sie live oder online spielen.

Bad Beats: Beim Online-Poker müssen Sie in einer Stunde deutlich mehr Hände spielen, als wenn Sie live spielen. Dies kann durch gleichzeitiges Spielen an mehreren Tischen weiter verbessert werden. Wenn Sie online spielen, werden Sie auch vielen anderen Bad Beats ausgesetzt sein. Lernen Sie, die Frustration zu lösen und zur nächsten Hand überzugehen.

Vision oder Fold: Nachdem der Flop ausgespielt wurde, ist es bei Online-Spielern weitaus üblicher, Raises mit einer schlechten oder mittelmäßigen Hand zu callen. Das macht Bluffen auf dem Fluss viel häufiger. Wenn Sie Online-Poker spielen und eine starke Hand haben, kann dies ein guter Weg sein, um zu gewinnen.

Die Zeit, die Sie mit dem Spielen verbringen: Wenn Sie live spielen, haben Sie viel mehr Zeit, um darüber nachzudenken, wie Sie Ihre Hand spielen möchten, wenn Sie an der Reihe sind. Beim Online-Poker ist es eine Uhr, die Ihre Hand unaufhaltsam faltet, wenn die Zeit abläuft, während ein Live-Tisch Ihnen die Chance gibt, die Zeit zu verlieren. Im Online-Poker werden schnelle Einsätze als Zeichen der Stärke interpretiert, während sie beim Live-Poker häufiger als Betrug interpretiert werden.

Unabhängig davon, ob Sie ein Pokerspieler sind, der lieber live spielt, oder wenn Sie lieber online spielen möchten, können beide Arten von Wissen und Nutzen genutzt werden. Schließlich ist das Spiel dasselbe, auch wenn Sie manchmal ihre Strategien anpassen müssen, um das Spiel anzupassen.